Wiedereinstieg der Naturfreunde Barsinghausen beim Speedhiking


In kleiner Gruppe und mit dem nötigen Abstand begannen die Speedhikerinnen der Naturfreunde Barsinghausen, ihre Sonntägliche Tour auf schmalen Wegen im Deister. Zu dem Treffen gab es die derzeit erforderlichen Informationen. Hilfreich war hier der Leitfaden der Bundesfachgruppe Wandern der Naturfreunde Deutschland, den Wilfried Matlachowski seiner Teilnehmergruppe zur Anmeldung bereitstellte. Nach der Teilnehmerdokumentation ging es bei herlichem Wanderwetter und Sonnenschein endlich los. Ein altbekannter Weg über 10 km und über 300 Höhenmetern wurde begangen, versetzte die Gruppe aber in Erstaunen über die vielen freien Flächen im Wald. Extrem deutlich wurde klar, wie hier der Borkenkäfer zugeschlagen hat und die Fichten auch auf Grund Wassermangels keinen Widerstand mehr leisten konnten. Die befallenen Bereiche sind von den Forsten gefällt und werden aus dem Wald gebracht. Gedanken und Gespräche über den Klimawandel und der Corona Pandemie begleiteten die Speedhiker auf ihren Weg durch den Deister, vor Barsinghausens Toren. Zum nächsten Treff gibt es kurzfristig Informationen.