Pfingstwandern in der Fränkischen Schweiz

mit Schäufele und ungespundenem Bier


Viele Hügel prägen das Bild

Gesichter aus Stein

Blick vom Campingplatz

20 NaturFreundinnen und NaturFreunde aus Hannover und Barsinghausen machten sich auf den Weg in die Fränkische Schweiz, um die herrliche Natur bei fränkischem Wein und Bier zu genießen. "Eine herrlich wilde Landschaft, so viele Hügel und Steilwände - hier kann man klettern und paddeln", schwärmt Wilfried Matlachowski, einer der Organisatoren.

"Und zum Start geht es erst mal in die Teufelshöhle, eine riseige Tropfsteinhöhle bei Pottenstein" ergänzt Frank Marks, der Mitorganisator des Ausflugs.

Für Jung und Alt ist etwas dabei, nicht nur Wandern, Höhlen und Burgen, auch eine Sommerrodelbahn lädt ein, nicht nur die Jüngsten, die über 1000 m lange Bahn ist ein Spaß für alle.

"Nächstes Jahr müssen wir nochmal hier her, aber dann 2 Tage länger", plant Wilfried Gaum schon mal vor, "weil es hier so schön ist und es so viele leckere Sachen zu Essen und zu Trinken gibt".