"Hiking To The Limit"

Wandern rund um die Uhr


Unter der Deviese werden einzigartige Langzeitwanderungen bis zu 24 h in den schönsten Wanderregionen und im Wandel der Jahreszeiten, bestens organisiert von Event-Agenturen veranstaltet.

In der Alpenregion Tegernsee Schliersee, im Berchtesgadener Land, in Oberstaufen im Allgäu, in der Alpenwelt Karwendel, in Österreich und auch im Harz.

Die Barsinghäuser Naturfreunde wählten zum Einstieg die 12h Trophy rund um Wernigerode geeignet für ausdauernde Wanderer. Frühes Anreisen war erforderlich für Conny Kropp, Petra und Holger Knackstedt und Wilfried Matlachowski,um pünktlich 7:30 Uhr zu starten.

Zwei erfahrene Wanderleiter begleiteten die 77 Wanderer große Gruppe, die gemischter nicht sein konnte. Auch Jugendliche Teilnehmer und Teilnehmerinnen waren stark vertreten, Wandern ist wieder Trendsport, ohne Wetbewerbscharakter zum kennenlernen der eigenen Grenzen und die Attraktionen der Strecke zu sehen und zu erleben.

Start und Ziel der Wanderung war der Marktplatz in Wernigerode. Von hier aus ging es über die Himmelpforte, an Darlingerode vorbei, zum bereits im Nationalpark Harz gelegenen Ilsestein (473 m). Hier bot sich ein schöner Blick auf das Ilsetal und zum nahe gelegenen Brocken. Über das im heimatlichen Fachwerkstil gebaute Waldgasthaus Plessenburg und vorbei am Ferdinandsstein und der Stempelsbuche führte die Wanderung zur Rangerstation am Scharfenstein. Auf dem Harzer Grenzweg Richtung Brocken wurde die Hermannsklippe erreicht. Über den Molkenhausstern und die Öhrenklippe ging es zum Gasthaus Steinerne Renne, welches mit dem gleichnamigen Wasserfall inmitten des Harzwaldes sehr idyllisch gelegen ist. Entlang der Holtemme und der Gleise der Harzer Schmalspurbahn führte der Weg durch den Wernigeröder Ortsteil Hasserode zurück zum Ausgangspunkt.

Hier wurden die Langzeitwanderer mit Beifall nach 12 Stunden, ca. 40 km und 1000 Höhenmetern empfangen und mit einer köstlichen Brotzeit verwöhnt. Mit der obligatorischen Finisher-Urkunde verabschiedeten sich die Barsinghäuser Naturfreunde aus dem Harz.