Waldfüchse als Wildfüchse unterwegs


Am 16.09.2017 war es endlich soweit: Die Waldfüchse hatten einen besonderen Gast zu Besuch: der Wildnispädagoge Jörg Näther brachte der Kindergruppe das aufmerksame Hinschauen bei dem Kennenlernen von Pflanzen, das Lesen von Tierspuren auf dem angrenzenden Acker sowie das Entfachen eines kleinen Feuers näher. Im Fokus war dabei immer der aufmerksame und respektvolle Umgang mit der gesamten Natur: Pflanzen, Tiere und Menschen! Gepaart mit tollen Septemberwetter, Zeit zum Spielen und Entdecken endete die erlebnisreiche "Wildfuchs"-Zeit viel zu früh...

Am Ende des Vormittages blieb allerdings eine Frage offen: "Ich möchte gerne wissen, wie man in der Natur überlebt" wundern sich eingige Waldfüchse. Dieser Frage werden wir weiter nachgehen!

An dieser Stelle möchten wir uns bei der Marlies-Ragge-Stiftung für die Förderung des Projektes "Naturkundliche Führungen und Intensives Walderleben" bedanken! Durch die bewilligten Projektgelder war diese gelungene Aktion möglich!